loading image
iClinic deutsche Augenklinik Bratislava bei WienTÜV ZERTIFIKATMenu  

Keine Lesebrille mehr - die PRELEX Methode / Linsentausch

Keine Lesebrille mehr - die PRELEX Methode / Linsentausch

Keine Lesebrille mehr - die PRELEX Methode / Linsentausch

  1. Home
  2. Augenoperationen
  3. Andere Operationen / Eingriffe
  4. Keine Lesebrille mehr - die PRELEX Methode / Linsentausch
Die Behandlungsmethode, mit der die Presbyopie (Altersfehlsichtigkeit) entfernt werden kann, basiert auf dem Austausch der eigenen Linse, welche die Fähigkeit zu akkommodieren verloren hat, durch eine neue, künstliche Linse. Dem Patienten wird eine multifokale Linse eingesetzt, die gutes Sehvermögen für weite, mittlere und kurze Entfernungen garantiert.

Mit der PRELEX Methode / Linsentausch können auch Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit korrigiert werden.
 

FEMTO Z-PRELEX

Eine revolutionäre Neuheit an unserer Klinik
 
Noch schneller, sanfter und schonender als PRELEX / Linsentausch unter Verwendung eines neuen Femtosekundenlasers der Schweizer Firma Ziemer – FEMTO LDV Z8.  
 
Die wichtigsten Vorteile des FEMTO LDV Z8 beim Eingriff:
 

  • mehr Sicherheit und Präzision
  • schonend
  • schnellere Rückkehr der Sehkraft
  • schnellere postoperative Heilung
  • 3D-Scan der Augenstruktur
  • Adaption – Operationen nach Maß für jedes Auge
  • geringeres Risiko postoperativer Komplikationen
 
Arten an Intraokularlinsen
 
Künstliche Intraokularlinsen sind eine jahrelang bewährte und auch angewendete Methode zur Korrektur von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Presbyopie. Die richtige Art der Intraokularlinse wird entsprechend dem Alter des Patienten, dem refraktiven Mangel, den Erwartungen sowie der Anwesenheit oder Abwesenheit von Augenerkrankungen.
 
Die Eignung eines Patienten für diese Methode und die Art der Linse muss stets von einem Facharzt abgewogen werden.
 
Multifokallinsen
Dank ihrer speziellen Optik brechen sie das Licht in mehreren Brennpunkten und bieten so mehr Sehschärfe auf kurze, mittlere und auch weite Entfernung.

Trifokallinsen

Sie ermöglichen ein Sehen ohne Brille auf alle Entfernungen. Dieses Implantat gewährleistet ein besseres Sehen auf mittlere Entfernung (Arbeitsentfernung).


DER VERLAUF DER KLASSISCHE OPERATION

  • Das Auge wird mit anästhetischen Augentropfen betäubt.
  • Mit einem Diamantmesser wird an der Hornhaut ein ca. 2,2 mm langer Schnitt gemacht.
  • Die alte Linse wird mit der Ultraschallsonde zerkleinert und abgesaugt.
  • In das Auge wird eine neue, multifokale Linse eingesetzt.
  • Nach dem Eingriff kommt es zur Selbstschließung der Wunde, eine Naht ist daher nicht erforderlich.

VORTEILE:

  • die Operation ist schmerzlos und wird unter Lokalanästhesie durchgeführt
  • eine dauerhafte Korrektur des Brechungsfehlers
  • der Eingriff entfernt definitiv das Risiko des grauen Stars
  • gutes Sehvermögen auf kurze, mittlere und weite Entfernungen auch ohne Brille
  • schnelle Rekonvaleszenz
  • innerhalb einer Woche operieren wir beide Augen.

FÜR WEN IST DIE METHODE GEEIGNET?

Die PRELEX Methode / Linsentausch erzielt die größten Behandlungserfolge bei Patienten mit Weitsichtigkeit und Presbyopie. Die Voraussetzung für die Operation ist ein Alter über 45 Jahren und eine Kombination der Dioptrien für die Ferne mit den Dioptrien zum Lesen.

Ob der Patient für die Operation geeignet ist, entscheidet der Arzt erst nach einer gründlichen Voruntersuchung und einer Besprechung mit dem Patienten. Die PRELEX Methode / Linsentausch ist nicht für Patienten mit einer erhöhten Tätigkeit im Dunkeln und bei Dämmerung geeignet. Ebenfalls beurteilt werden müssen auch weitere Lebensaspekte des Patienten, wie die Arbeitsbelastung oder Freizeitaktivitäten.

Wir beraten Sie auch gerne bei einem persönlichen Gespräch.

Melden Sie sich noch heute an.

Jetzt Termin vereinbaren
Zurück nach oben
Schreiben
sie uns