loading image
iClinic deutsche Augenklinik Bratislava bei WienTÜV ZERTIFIKATMenu  

Häufig gestellte Fragen zum Augenlasern

Häufig gestellte Fragen zum Augenlasern

Häufig gestellte Fragen zum Augenlasern

  1. Home
  2. Häufig gestellte Fragen zum Augenlasern

Ein Tag in der iClinic-Augenklinik

Ein Tag in der iClinic-Augenklinik

Muss ich mich vor der Operation abschminken?

Vor der Operation ist es erforderlich sich abzuschminken. Besonders die sorgfältige Entfernung von Resten der Mascara zwischen den Augenwimpern ist sehr wichtig. Geklebte falsche Wimpern sind nicht störend, aber es kann während des Eingriffs möglicherweise zu ihrem Ablösen kommen.

Wie lange nach der Operation kann ich mir wieder die Augenlider und Wimpern schminken?

Das Schminken von Wimpern setzen Sie nach dem Lasereingriff für zwei Wochen aus.

Bei der Methode Relex Smile erfolgt die Heilung schneller, aber konsultieren Sie immer Ihren behandelnden Arzt.

Sie können sich bereits eine Woche nach der Operation die Augenlider sanft schminken. Das heißt nicht, dass das Schminken von Augenlidern Ihnen schaden könnte, sondern der Druck auf den Augenlidern und Augen bei der Entfernung von Make-up verursacht uns Sorgen. Das Make-up von anderen Gesichtsteilen können Sie sich im Bedarfsfall am Abend nach der Operation machen. Wenn Sie sich einer ärztlichen Kontrolle unterziehen, lassen Sie bitte das Schminken von Augenlidern und Wimpern aus.

Wenn Sie helle Wimpern haben und Sie denken, dass Sie ohne das Schminken von Wimpern so lange nicht aushalten können, erwägen Sie in Betracht die Möglichkeit der Wimpernfärbung. Jedoch färben Sie die Wimpern mindestens eine Woche vor der geplanten Operation.

Kann ich mich gleich nach der Operation duschen, die Haare waschen und baden?

Duschen und baden können Sie schon am Tag der Operation. Wenn es unbedingt notwendig ist, können Sie am Tag der Operation auch die Haare waschen.

In der ersten Woche nach der Operation ist es wichtig, dass keine verschmutze Flüssigkeit und nichts, was Sie zwingen würde die Augen stark zu reiben, in Ihre Augen gelangt.

Ab der zweiten Woche waschen Sie Ihre Haare wie gewohnt. Es ist gut noch eine weitere Woche ein Shampoo zu verwenden, das die Augen nicht reizt, wie z.B. Shampoos für Kinder.

Nach zwei Wochen können Sie das gleiche Shampoo wie vor dem Eingriff verwenden.

Wie lange nach der Operation kann ich tauchen beziehungsweise schwimmen?

Nach der Operation Relex Smile 3D können Sie bereits nach 7 Tagen schwimmen.

Wir empfehlen für 4 Wochen auf das Schwimmen in öffentlichen Schwimmbädern zu verzichten.

Für Taucher und allgemein für Sportler empfehlen wir die Methode Relex Smile.

Wir empfehlen nicht während der 4 Wochen nach der Operation zu tauchen.

Kann ich nach Lasereingriff eine Bergbesteigung absolvieren?

In herkömmlichen Höhenlagen der Tatra oder Alpen droht keine Gefahr, also kann man diesen Sport problemlos ausüben. Allerdings wenn Sie ein wenig höheres Gebirge bezwingen wollen, riskieren Sie keinen Aufstieg ohne Sauerstoff. Schwerer Sauerstoffmangel tut den Augen nicht gut. Solchen extremen Aufstieg können Sie frühestens 6 Monate nach dem Eingriff absolvieren, nachdem es der Augenarzt genehmigt, da es wirklich um eine extreme sportliche Leistung geht.

Wie lange nach dem Eingriff kann ich mit Sport und Krafttraining beginnen?

Nach Lasereingriff mit der Methode Relex Smile 3D  
Wir empfehlen 7 Tage keine sportlichen Aktivitäten auszuüben, eher nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt.

Nach 7 Tagen können Sie mit einer leichteren körperlichen Aktivität wie intensives Gehen, leichtes Joggen oder Radfahren beginnen.

Nach 14 Tagen können Sie zu allen Aktivitäten wieder zurückkehren, die Sie normalerweise vor der Operation ausgeübt haben und gleichzeitig können Sie schon Extrem- und Kontaktsportarten (z.B. Boxen) und Schwimmen ausüben.

Nach Lasereingriff mit der Methode Z-Lasik
Wir empfehlen 10 Tage lang keine sportlichen Aktivitäten auszuüben.

Nach 10 Tagen können Sie mit einer leichteren körperlichen Aktivität wie intensives Gehen, leichtes Joggen oder Radfahren beginnen.

Nach 14 Tagen können Sie nach und nach die Intensität erhöhen.

Nach 21 Tagen können Sie zu allen Aktivitäten wieder zurückzukehren, die Sie normalerweise vor der Operation ausgeübt haben und gleichzeitig können Sie schon Extrem- und Kontaktsportarten (z.B. Boxen) und Schwimmen ausüben.

Wie lange nach dem Eingriff kann ich Fahrrad fahren?

Das Radfahren ist für die Augen nicht schädlich. Das, wovor wir uns fürchten, ist der Fall und anschließender Stoß gegen die Augen während der ersten 14 Tage nach dem Eingriff. Tragen Sie beim Radfahren Schutzbrille von guter Qualität, und nicht nur nach dem Eingriff, sondern immer beim Fahrrad fahren.

Was ist Z-LASIK?

Z-LASIK Crystal plus (Lasik: Laser assisted in-situ keratomelusis) ist die fortschrittlichste, derzeit verfügbare Methode der refraktiven Laserchirurgie, die Kurzsichtigkeit, Astigmatismus und Weitsichtigkeit mithilfe von Femtosekundenlaser der neusten Generation und Excimerlaser korrigiert.

Es handelt sich um ein Zweiphasenverfahren. In der ersten Phase wird vom Femtosekundenlaser eine 0,1 mm dünne Hornhautschicht präpariert, die zur Seite geklappt wird, wodurch die empfindlichste obere Hornhautschicht geschützt wird. Der Femtosekundenlaser FEMTO LDV Crystal line des Schweizer Herstellers Ziemer stellt eine neue Generation des Femtosekundenlasers dar, der 10 bis 100-mal schneller und schonender ist als andere vorhandene Systeme und er hat keine unerwünschten Nebenwirkungen auf das Hornhautgewebe.

Die Z-LASIK Crystal plus Methode ist somit die schnellste, schonendste und genaueste gegenwärtige Femto-Lasik Laseroperation. In der zweiten Phase verändert der Excimerlaser die Hornhautkrümmung, wodurch der Brechungsfehler korrigiert wird. Die dünne Hornhautschicht wird zurückgeklappt. Die Operation dauert nur einige Minuten.

Was ist ein Femtosekundenlaser?

Ein Femtosekundenlaser ist ein Hochfrequenz-Laser, der ultrakurze Impulse von unsichtbarem Licht erzeugt. Sie dauern nur 0,000 000 000 000 001 Sekunden und in einer Sekunde platziert der FEMTO LDV Crystal line Laser bis zu 5 Millionen solcher Pulse in die Hornhaut. Die oberflächliche Hornhautschicht wird schonend abgelöst und ermöglicht es dadurch sicher und präzise die Korrektur des Brechungsfehlers direkt in der Hornhaut durchzuführen.

Was ist ein Excimerlaser?

Der Excimerlaser produziert einen starken Energiestrahl, der mikroskopische Teile des Hornhautgewebes an der genau errechneten Stelle abträgt, wodurch sich die Krümmung der Hornhaut verändert. Dadurch wird die Dioptrienstärke des Auges verändert. Der Excimerlaser Allegretto Wavelight Eye-Q blue line 400Hz des deutschen Herstellers Wavelight AG ist der gegenwärtig meist verkaufte Excimerlaser und hat das FDA-Zertifikat für alle Brechungsfehler. Die Korrektur einer Dioptrie dauert ungefähr 2 Sekunden. Er ist mit einem Eye-Tracker System ausgestattet, das die Lage des Auges in jedem Moment beobachtet, sodass jeder Laserstrahl an die genau berechnete Position fällt.

Welche Augenlaser-Methode ist die beste und welche die sicherste?

Gemessen an den Ergebnissen 6 Monate nach dem Eingriff sind alle von uns angebotenen Methoden gleichwertig! Die Wahrscheinlichkeit postoperativer Komplikationen ist bei der LASIK Methode in Vergleich am höchsten.  Bei Oberflächenablationen (PRK, LASEK, EPI-LASIK) ist das Risiko von Komplikationen während des Operationsverlaufs minimal.

Welche Vorteile hat Z-LASIK?

Die gesamte Operation wird von Laserstrahlen durchgeführt – dem genauesten Gerät, das gegenwärtig in der Medizin zur Verfügung steht. Der Patient verspürt keinen Schmerz nach der Operation, da die Korrektur im Inneren der Hornhaut gemacht wird, und die äußere empfindlichste Schicht unversehrt bleibt. Beim Femto LDV Crystal line Laser kommt es zu keinen Komplikationen, wie bei anderen Femtosekundenlasern. Das ist darauf zurückzuführen, dass er schneller (10 bis 100x) ist, viel niedrigere Energie hat und in der Hornhaut nur eine minimale Spur hinterlässt. Somit wird das umliegende Gewebe nicht beschädigt und keine Entzündung hervorgerufen. Ein scharfes Sehen kann innerhalb weniger Stunden nach der Operation erzielt werden.

Was kann ich vor, während und nach der Operation von der Z-LASIK Methode erwarten?

Die Untersuchung vor dem Eingriff

Unser Augenarzt macht eine komplette ophthalmologische Untersuchung, um zu erfahren, ob Ihre Augen für eine Laserkorrektur der Dioptrien geeignet sind. Die Untersuchung dauert ungefähr eine Stunde.

1. Operationsphase:
Mit dem Femtosekundenlaser FEMTO LDV Crystal line wird eine Lamelle gebildet
Einige Zeit vor dem Laser-Eingriff bekommen sie anästhetische Augentropfen verabreicht. Danach wird Ihr Auge für die Korrektur durch Bildung einer Hornhautlamelle vorbereitet: die obere Hornhautschicht (ca. 0,1 mm dünn) wird mit dem Laser abgelöst und zur Seite geklappt. Während dieser Phase schauen sie auf das grüne blinkende Licht vor sich, das für einige Sekunden verschwindet und dann wieder erscheint.

2. Operationsphase
Hornhaut Korrektur
Sie schauen immer auf das grüne Licht in der Mitte. Es folgt die Veränderung der Hornhautkrümmung auf den gewünschten Brechwert. Der Excimerlaser entfernt das Hornhautgewebe in wenigen Sekunden mit einer Genauigkeit auf einen hundertstel Millimeter. Die Korrektur einer Dioptrie dauert ungefähr 1,8 Sekunden. Dieser Eingriff wird im Inneren der Hornhaut durchgeführt, der Laser berührt die äußeren, sehr empfindlichen Hornhautschichten nicht. Die behandelte Hornhautfläche wird mit der Lamelle überdeckt, die wieder zurückgeklappt wird. Der ganze Eingriff dauert nur einige Minuten. Sie können das Auge unmittelbar nach der Operation ganz normal öffnen und schließen.

Einfache Nachsorge
Wen es erforderlich ist, wird das operierte Auge während des ersten Tages mit einer therapeutischen Kontaktlinse geschützt. Die Heilung beschleunigen spezielle Augentropfen, welche sie nach der Operation bekommen. In den ersten Tagen nach dem Eingriff sollten sie die Augen nicht reiben. In den folgenden Tagen sollten sie Kontaktsportarten (Fußball, Basketball, usw.), heiße Bäder, Schwimmbäder, Sauna und Solarium meiden. Nach dem Eingriff bleiben keine sichtbaren Spuren auf dem Auge zurück. Als Bonus bekommen sie von uns kostenlos eine hochwertige Sonnenbrille.

Was sind die Risiken?

So wie jeder Eingriff, kann auch Z-LASIK Nebenwirkungen haben und Komplikationen verursachen. Eine Vorbeugung durch eine qualitative präoperative Untersuchung, richtige Operationsindikation, Einsatz von Spitzentechnologie, Erfahrung des Chirurgen und Einhaltung der postoperativen Behandlung und Empfehlungen ist deshalb sehr wichtig.

Zu bekannten Nebenwirkungen, die in seltenen Fällen auftreten können,  gehört eine vorübergehend verminderte Tränenbildung verbunden mit dem Gefühl eines trockenen Auges, die mit Anwendung von künstlichen Tränen behandelt werden kann, wonach sich der Zustand verbessert.

Nicht jedes Auge reagiert auf die Laserstrahlen gleich und deshalb kann es in Ausnahmefällen passieren, dass eine leichte Unterkorrektur oder umgekehrt eine zu starke Korrektur, trotz höchster Präzision und fehlerloser Durchführung der Operation das Ergebnis ist. Diese Abweichungen können bereits innerhalb von einigen Wochen nach der Operation nachkorrigiert werden.

Über mögliche Risiken und unerwünschten Nebenwirkungen in Ihrem konkreten Fall beraten Sie sich bitte mit unseren Ärzten bei der präoperativen Untersuchung, oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail.

Wie hoch sind die Risiken beim Augenlasern und kann es zu Komplikationen kommen?

Die Operation mit dem Excimerlaser ist, wie jeder medizinische Eingriff mit einem bestimmten Risiko und möglichen Komplikationen verbunden wie z. B.: das Gefühl eines trockenen Auges, Entzündung nach der Operation, schwankende Sehschärfe nach der Operation, verminderte Sehschärfe bei Nacht, erneuter Dioptrien Anstieg nach einer bestimmten Zeit u. ä.. Grundsätzlich gilt, je besser das Lasersystem und je erfahrener der Operateur ist, desto kleiner ist das Risiko von Komplikationen.

Bin ich ein geeigneter Z-LASIK-Kandidat?

Eine operative Voruntersuchung auf ist jeden Fall immer notwendig, um zu erfahren, ob Ihre Augen gesund und geeignet für die Laserchirurgie sind. Ein guter Kandidat muss folgende Kriterien erfüllen:

Mindestalter 18 Jahre
  • ein stabiler Brechungsfehler über mindestens ein Jahr lang
  • keine ernsthafte Infektion oder Verletzung des Auges während des letzten Jahres
  • keine Autoimmunerkrankungen, wie z. B. Sjögrensyndrom, Lupus und andere
  • es darf kein Herpes der Hornhaut vorliegen, auch nicht in der Vergangenheit
  • der Patient darf nicht unter Symptomen wie trockenen Augen leiden
  • keine Narben auf der Hornhaut
  • normale anatomische Proportionen der Augen und der Orbita-Umgebung
  • eine Operation während der Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht empfehlenswert
  • alle Patienten müssen über die Risiken aufgeklärt werden und realistische Erwartungen an das im gegebenen Fall zu erreichende Ergebnis haben.

Wie lange dauert die Z-LASIK Operation?

Der komplette Eingriff, von der Vorbereitung, der eigentlichen Operation bis zur postoperativen Kontrolle dauert 60-90 Minuten. Im Operationssaal selbst verbringen sie nur 15-20 Minuten, das Lasern selbst dauert 20-50 Sekunden, je nach der Höhe des Brechungswertes.

Werde ich Schmerz verspüren?

Nein. Vor der Operation werden Ihnen anästhetische Tropfen zur Betäubung des Auges verabreicht. Bei übermäßiger Angst können auf Wunsch auch leichte Beruhigungsmedikamente verabreicht werden. Während der Operation können sie einen leichten Druck und Händeberührungen des Chirurgen in der Augengegend spüren. Nach der Operation werden sie vorübergehend einige Stunden ein Gefühl von Staub im Auge und leichtes Tränen verspüren. In dieser Zeit sollten Sie ruhen oder schlafen, da geschlossene Augen die Heilung beschleunigen und für Sie angenehmer sind.

Was passiert, wenn ich das Auge bewege?

Die Augenlage wird während der gesamten Operation mehrere 100-mal pro Sekunde von einem speziellen Eye-Tracker System überwacht. Bei erheblichen Bewegungen schaltet der Eye-Tracker den Laser ab und erst wenn das Auge wieder in der richtigen Lage ist, wird mit der Operation fortgefahren.

Was passiert, wenn ich während der Operation zwinkere, das Auge bewege oder schließe?

Dank der Betäubung der Hornhautoberfläche ist das Zwinkern stark reduziert. Darüber hinaus wird ein Instrument namens Spekulum, eine feine Metallfeder, auf die Wimpern aufgesetzt und es stabilisiert das Auge in weit geöffneter Position. Das Schließen des Auges ist daher unmöglich.

Während des Laserns ist das Auge auf ein grünes Licht in der Mitte der Apparatur fixiert. Während des Eingriffs sind die Geräusche der Geräte, sowie die Gerüche der Gase, die beim Kontakt des Laserstrahls mit dem Gewebe entstehen, wahrnehmbar. Eventuelle Augenbewegungen werden vom Eye-Tracker System überwacht, das eine ungenaue Platzierung des Laserstrahls verhindert.

Können Astigmatismus und Plus Dioptrien operiert werden?

Ja. Unsere modernen Laser sind auch für Astigmatismus bis +/-6 Dioptrien und Hypermetropie /Weitsichtigkeit/ bis +6 Dioptrien zertifiziert. Sie erreichen bessere Ergebnisse als die Laser der älteren Generation, dank der Möglichkeit, auch den sog. „Kappa“ Winkel, der gerade bei weitsichtigen Patienten relevant ist, individuell zu korrigieren.

Können beide Augen gleichzeitig gelasert werden? Wie lange dauert die Operation?

Standardmäßig operieren wir beide Augen auf einmal. Die Operation eines kurzsichtigen Auges (-4 Dioptrien) dauert im Durchschnitt ca. 10 Sekunden.

Sehen meine Augen nach der Operation anders aus?

An Ihrer Hornhaut bleiben nach der Operation keine ersichtlichen Spuren. Sogar ein Augenarzt, der über die absolvierte Operation nicht in Kenntnis gesetzt ist, kann mikroskopische Spuren übersehen.

Wie schnell nach der Operation kann ich wieder sehen?

Üblicherweise wird ein gutes Sehen bereits nach einigen Stunden nach der Operation erlangt. Die Rekonvaleszenz des Sehens ist unvergleichlich kürzer, als bei anderen operativen Techniken. Die überwiegende Mehrheit der Patienten kann bereits nach 1-2 Tagen nach der Operation in das Berufsleben zurückkehren. Anfangs kann das Sehen leicht verschwommen sein und schwanken. Es ist ein normaler Verlauf der Stabilisierung des Ergebnisses und wird mit jedem Tag besser. Eine definitive Stabilisierung wird innerhalb von 2-3 Monaten nach der Operation erlangt.

Wie lange bleibt das Ergebnis stabil?

Nach Z-LASIK ist das Sehen bereits nach einigen Stunden gut, in den ersten Tagen kann es beim Fokussieren noch schwanken, völlig stabil ist es binnen 3 Monaten. Ab diesem Zeitpunkt ist das Korrekturergebnis permanent, und weitere Veränderungen der Dioptrien sind selten, oder durch das Alter oder andere Erkrankungen im Auge (z. B. in der Linse) bedingt. Sollte eine solche Situation eintreten, beurteilen wir den Befund, und wenn eine weitere Laserkorrektur eine sichere und verlässliche Lösung ist, bekommen unsere Patienten diese automatisch kostenlos.

Patienten, die älter als 40 Jahre sind, müssen sich darauf einstellen, dass sie in den folgenden Jahren eine Lesebrille benötigen.

Können die Augen wiederholt operiert werden und ist eine Re-Operation im Fall eines erneuten Dioptrien Anstiegs zu bezahlen?

Ja, sie können auch wiederholt operiert werden. Für Patienten, die bereits in der Vergangenheit in den iClinic Zentren operiert wurden, ist diese Operation kostenlos.

Brauche ich eine Lesebrille?

Das Akkommodieren auf Gegenstände näher als einen Meter, gewährleistet in unseren Augen der Akkommodationsapparat - ein ziemlich kompliziertes System, dessen wichtigster Teil die Linse ist. Diese Fähigkeit der menschlichen Linse wird mit dem Alter kontinuierlich schwächer, genauso, wie sich die Linse von einer elastischen, zu einer harten verändert, aufgrund der Alterung ihrer Proteine. Zu einem bestimmten Zeitpunkt in unserem Leben, meistens um den 40er, sinkt die Fähigkeit der Augenlinse auf nahe Gegenstände zu fokussieren, unter eine Grenze, die es uns erlaubt, noch ohne Hilfe zu lesen. Die Lesebrille wird zur Notwendigkeit, ihr dioptrischer Wert (die Fähigkeit der Linse zu fokussieren sinkt) wächst ungefähr um 0,50 Dioptrien in 5 Jahren. Dies wird Presbyopie, oder unschöner,  Altersweitsichtigkeit, genannt. Die Laser- oder andere Augenchirurgie kann gegenwärtig das Altern der Linse nicht stoppen, ihre Funktion erneuern oder sie dauerhaft vollständig ersetzen. Eine Kompromisslösung ist die sog. Monovision, wenn das dominante Auge in die Ferne korrigiert wird und das nicht dominante in die Nähe, wobei der Unterschied nicht größer als 2,00 Dioptrien sein darf. So ist der Patient in der Lage, bis zum Alter von ungefähr 55 Jahren ohne  Brille auszukommen. Danach ist jedoch auch eine Lesebrille erforderlich.

Ist Z-LASIK für Patienten über 40 Jahre geeignet?

Selbstverständlich. Warum sollten Menschen über 40 Jahre, die gern Sport treiben, aktiv sind, viel Autofahren und beim Fernsehen, beim Reisen etc., sich von einer Brille gestört fühlen, oder nicht Geld in teure Multifokalgläser investieren wollen, diese nicht loswerden? Durch einen Eingriff lässt sich die Lebensqualität von Patienten jeglicher Altersstufen verbessern, die im Anschluss ihren Hobbys und Arbeiten ohne eine hinderliche Brille nachgehen könne. Bis auf eine schwache Lesebrille werden Sie so keine Sehhilfen mehr benötigen…

Wann kann ich nach dem Augenlasern wieder anfangen zu arbeiten?

Die unmittelbare Rekonvaleszenz dauert ungefähr 5 Tage. Die Sehschärfe wird in der Regel innerhalb von einigen Wochen bis Monate endgültig stabil in Abhängigkeit von der Höhe der korrigierten Dioptrien.

Wann kann ich nach der Operation wieder Sport treiben?

Praktisch sofort! In der Regel sollte aber bis zur Entfernung der Schutzkontaktlinsen auf intensive körperliche Anstrengung verzichtet werden. Augenreiben und Kontakt mit der Hornhaut sollten gemieden werden. Es sollte auch in den ersten Tagen kein Schweiß in die Augen kommen.

Wie lange wartet man auf den Operationstermin?

Es gibt praktisch keine Wartezeiten, wir operieren jede Woche. Die einzige Zeitbegrenzung ist die Notwendigkeit, die Kontaktlinsen idealerweise mindestens zwei Wochen vor der Operation auszusetzen. Die präoperative Untersuchung und die Operation selbst können an einem Tag durchgeführt werden.

Wie erfolgt die Bezahlung der Behandlung?

Zahlen können sie mit Kreditkarte oder auch in bar. Alle Eingriffe sind im Voraus zu bezahlen.

Wann kann ich mich nach der Augenlaser-Operation wieder schminken?

Nach der Z-LASIK können Sie Augen Make-up nach 7 Tagen tragen, normales Make-up gleich nach der OP. Nach der Relex Smile Operation können Sie Augen Make-up am nächsten Tag tragen, normales Make-up ebenfalls gleich nach dem Eingriff.

Wie alt muss ich für eine Augenlaser-Operation sein?

Wir empfehlen Laser-OPs ab dem 18. Lebensjahr durchzuführen. Im Fall von angeborener Kurzsichtigkeit stabilisieren sich die Dioptrien im Alter von ca. 20 – 25 Jahren. Eine Laser-Operation wird daher ab diesem Alter empfohlen.

In welchem Fall übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Augenlaseroperation?

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, in welchem Fall die Laser-OP übernommen wird, hier gibt es große Unterschiede bei den Kassen.

Postoperative Maßnahmen nach dem Augenlasern:

a) Z-LASIK - in den ersten ca. 3 - 4 Wochen Schwimmen, Sauna, Solarium, Kontaktsport, Augen Make-Up vermeiden. Augen nicht reiben, vorsichtig beim Gesicht und Haare waschen vorgehen. Augentropfen laut Tropfschema benutzen. Künstliche Tränen regelmäßig in den ersten 3 - 6 Monaten anwenden. Sonnenbrille draußen in ersten 6 Monaten tragen.
b) Relex Smile - in den ersten 7 - 10 Tagen Schwimmen, Kontaktsport, Augen Make-Up vermeiden. Augen nicht reiben, vorsichtig beim Gesicht und Haare waschen vorgehen. Sauna und Solarium mindestens für 2 - 3 Wochen nicht besuchen. Augentropfen laut Tropfschema benutzen. Künstliche Tränen regelmäßig in ersten 1 - 3 Monaten anwenden. Sonnenbrille draußen in ersten 3 - 6 Monaten tragen.

Wie viele Dioptrien kann eine Laseroperation beseitigen?

Mit einer Laseroperation kann man ca. -0.5 bis ca. -10.0 Dioptrien entfernen, die Werte können jedoch individuell variieren.
Zurück nach oben
Schreiben
sie uns